Gewalt an Frauen* im Alter

#info

Gewalt an Frauen* im Alter umfasst unterschiedliche Facetten und Formen der Gewalt. Frauen* in verschiedenen Lebenssituationen mit verschiedenen Hintergründen sind von diversen Gewaltausprägungen betroffen:

Frauen* im Alter sind physischer und psychischer Gewalt durch Angehörige oder Pflegende Zuhause oder in Institutionen ausgesetzt. Sexualität im Alter ist ein stark tabuisiertes Thema und dadurch auch das Sprechen über sexuelle Übergriffe.


Strukturelle Gewalt äussert sich im tieferen Alterseinkommen, das Frauen* im Gegensatz zu Männern* erhalten. Der sogenannte Gender-Pension-Gap der Schweiz beträgt 37%. Frauen* sind somit stärker von Altersarmut betroffen. Gerade auch nach einer Scheidung, obwohl sie häufig ihr Leben lang unbezahlte familiäre Vesorgungs- und Betreuungsarbeit sogenannte Care-Arbeit geleistet haben.


Auch intersektionale Aspekte und Mehrfachdiskriminierungen müssen beachtet werden:  Migrantinnen im Alter sind teilweise isoliert, ohne soziales Netz und in einer prekären finanziellen Situation. Frauen*liebende Frauen* erleben im Alter weitere Diskriminierungen, wie unpassende Betreuungs- und Wohnstrukturen in Institutionen sowie Diskriminierung in der Witwenrente.


Gründe, das Thema Gewalt an Frauen* im Alter zu thematisieren, gibt es genug. Zusammen mit über 100 Partner*innenorganisationen organisiert der cfd während der 16 Tage verschiedene Veranstaltung. Die Kampagne setzt sich im Rahmen von Vorlesungen, Podiumsdiskussionen, Fachtagungen und Filmvorführungen mit verschiedenen Aspekten der Gewalt an Frauen* im Alter auseinander. So wird ein wichtiger Beitrag zur Prävention und Sensibilisierung geleistet.


Wir fordern:

-Ein Leben ohne Gewalt für alle Frauen*

-Würdevolles Altern für alle Menschen

-Umfassende Umsetzung der Istanbul-Konvention

-Anerkennung und faire Verteilung von Care-Arbeit

-Genügend finanzielle Mittel für Anlaufstellen gegen Gewalt

-Gute Arbeitsbedingungen für Pflegende in Institutionen

-Ausreichende Entlastungsangebote für pflegende Angehörige


Kontakt

Radio LoRa 97.5MHz | Militärstrasse 85a, 8004 Zürich | 044 567 24 00 | www.lora.ch | IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9